top of page

Tricks des schnellen Abnehmens: Wie du dein Zielgewicht auf eine gesunde Weise erreichst

Aktualisiert: 3. Sept. 2023

Du hast genug davon, dich in deinem Körper unwohl zu fühlen? Du möchtest schnell abnehmen und dich wieder selbstbewusst und energiegeladen fühlen? Willkommen auf meinem Blog der dich auf deinem Weg zu deinem Wunschgewicht unterstützt.


Inhalt:

Lebensmittel



Schnell abnehmen: Diese Lebensmittel helfen


Stell dir vor, du könntest leckere, nährstoffreiche Mahlzeiten zu dir nehmen und trotzdem abnehmen!

Eine ausgewogene Ernährung, welche reich an Gemüse, magerem Eiweiß und gesunden Fetten ist, den Stoffwechsel ankurbelt und den Gewichtsverlust unterstützt.


Gemüse ist das Zauberwort – Tomaten, Paprika, Zucchini, Oliven, Zwiebel, Knoblauch und Aubergine lassen sich super ins Essen intrigieren.

Ein Linseneintopf mit reichlich Gemüse ist eine sehr gute Möglichkeit nicht zu viel Kalorien zu essen und lange satt zu sein.

Nimm dir immer vor, bei deiner Hauptmahlzeit Gemüse mindestens als Beilage zu nutzen.


Vollkornprodukte müssen nicht unbedingt sein, jedoch enthalten sie mehr Ballaststoffe, welche uns länger satt machen.

Es sind mehr Mikronährstoffe und Vitamine vorhanden, welche gesundheitsfördernd sind. Am meisten bekannt ist Vollkorn – Reis, Brot, Brötchen und Nudeln.

Mehl Typ 1050 schmeckt vielen besser und hat fast genauso viele Mikronährstoffe!


Trinkwasser ist nicht nur Lebensnotwendig, es stillt den Hunger und trägt zur Regulierung des Säure-Basen Haushalts bei, welcher wiederum unter anderem Stoffwechsel-Prozesse beeinflusst. Außerdem hat es keine Kalorien!


Obst, jedoch nur in geringen Mengen, da das meiste Obst Fruchtzucker enthält. Am besten eignet sich Beerenobst wie Heidelbeeren, Erdbeeren, Himbeeren und Brombeeren, diese haben wenig Fruchtzucker, dafür reichlich Vitamine und sekundäre Pflanzenstoffe.


Das solltest du vermeiden:

Alkohol ist eine leere Kalorie und begünstigt Heißhunger.

Schlechte Fette und eine Hormonbelastung im Hähnchen können uns dick machen (Ausnahme bio oder der Bauer deines Vertrauens)!

Zu viel Fleisch kann den Insulinspiegel steigen lassen somit entsteht Heißhunger, außerdem begünstigt es Bauchfett.


Drei Tipps bei Hunger:

  • Ein Glas warmes Wasser

  • Spazieren, Yoga oder Meditation (reduziert zudem Stress)

  • Ablenkung (aufräumen/putzen)


Wird der Hunger zu groß, dann hilft dir der kommende Abschnitt.



Schnell abnehmen: Heißhunger kontrollieren

Mann liegt vor dem offenen Kühlschrank mit einer Tetrapackung in der Hand

Den sogenannten Heißhunger können wir leicht unter Kontrolle bekommen, indem wir vollwertig essen. Eine vollwertige Ernährung ist die Basis für kalorienarmes essen (Vollkornprodukte, gute Fette, Eiweißreich und Wasser).

In der Regel ist es vorteilhaft, 2-3 warme Mahlzeiten am Tag zu essen. Damit du deinen Appetit unter Kontrolle halten und deinen Blutzucker regulieren kannst sollten Fett und Eiweiß überwiegen, denn Kohlenhydrate sind schnell verdaut!

Wenn du dir eine Diät überlegst, die nicht nur wirklich etwas bewirkt sondern auch gesund sein kann, dann kannst du dir das Intervallfasten 16:8 oder eine Low Carb und Ket Diät überlegen.


Beispiel Frühstück:

Vollkorn-Haferflocken mit (Mandel-) Milch oder Joghurt und Heidelbeeren. Dabei sollte die Milch oder der Joghurt überwiegen. Wir haben Ballaststoffe und Vitamine um sehr gut in den Tag zu starten. Denn dieses Frühstück ist gesund und hält uns lange satt.


Beispiel Mittagessen:

Ein geeignetes Mittagessen ist z.B. Lachs mit Mediterranem-Gemüse und ein Salat mit einem guten Öl (natives Olivenöl).

Nicht zu vernachlässigen sind Vegetarische und Vegane Gerichte wie z.B. Tofu mit Gemüse und ein Salat mit einem guten Öl.


Beispiel Snacks:

Nüsse, dunkle Schokolade (ab 70%), Gemüse und Obst eignen sich super als Snacks. Jedoch sollten Snacks sich in Grenzen halten, im Normalfall reichen drei warme Mahlzeiten über den Tag verteilt.



Schnell abnehmen: Diese Ernährungsgewohnheiten helfen
Salat, Gemüse und gebratener Lachs in einem kleinen Karton

Viele Diäten versprechen schnelles Abnehmen, aber halten sie auch was sie versprechen?

Ich habe mich intensiv mit verschiedenen Ernährungsansätzen befasst und präsentiere dir hier diejenigen, die sich sowohl zum abnehmen als auch bei der Aufrechterhaltung eines gesunden Gewichts bewährt haben.


Low Carb

Der Vorteil von Low Carb ist, dass du Gewicht verlieren kannst ohne Kalorien zu zählen weil es fast immer Ballaststoffe und als Energiequelle gutes Fett auf den Teller kommt (Fett macht nicht Fett).

Bis der Magen Fett verdaut hat, können bis zu sechs Stunden vergehen, dies ist eines der Gründe warum wir bei Low Carb so gut wie nie Heißhunger bekommen.


Highcarb

Wie jetzt, von lowcarb oder highcarb?!

Genau das ist was viele noch nicht verstanden haben. Jeder Körper ist unterschiedlich und verstoffwechselt auf unterschiedliche Art und Weise, jedoch ist es für jeden Körper einfacher sich auf eine Hauptquelle (Makronährstoff) einzustellen.


Intervallfasten

Das Intervallfasten kann sehr einfach angewendet werden.

Das am meisten bekannte Intervallfasten ist das 16:8, dass bedeutet 8 Stunden am Tag an denen wir essen dürfen und 16 Stunden ohne essen. Getränke wie Wasser und Tee sind rund um die Uhr erlaubt (andere Getränke welche Zucker enthalten sollten in unserem Alltag sowieso eine Untergeordnete Rolle bis gar keine Rolle spielen).


Intervallfasten ist nicht mit einer Diät zu vergleichen und hat viele positive Eigenschaften für unsere Gesundheit. Es verringert das Risiko an einer Herz-Kreislauferkrankung zu erkranken, wirkt positiv bei Diabetes, denn Blutzucker und Blutfettspiegel können sinken. Und auch der Schlaf kann sich verbessern.

Beim Intervallfasten kommt es nicht nur auf die täglichen Kalorien an, sondern wie lange wir nichts essen.



Schnell abnehmen: Bewegung hilft


Körperliche Aktivität senkt nicht nur den Blutzuckerspiegel, sie verbessert auch die Insulinempfindlichkeit der Zellen. Dadurch nehmen diese mehr Glukose auf, das entlastet die Betazellen in der Bauchspeicheldrüse weil sie nicht mehr so viel Insulin herstellen müssen.

Drei mal in der Woche für eine Stunde Körperliche Anstrengung und nicht mehr als zwei Tage Pause zwischen den Trainingstagen kann den Blutzuckerspiegel konstant halten. Außerdem ist eine trainierte Muskulatur der beste Kalorienfresser und wir verbrennen ordentlich Fett, denn Muskeln brauchen Energie zum wachsen. Trainieren wir die Muskeln, verbrauchen wir automatisch jeden Tag mehr Kalorien.


Fang doch mit ein wenig Bewegung an

Unser Lebensstil beeinflusst unsere Gesundheit. Essgewohnheiten spielen die größte Rolle, jedoch gehört zu einem gesunden Lebensstil auch Bewegung.

Besonders wenn wir abnehmen wollen oder Krankheiten vorbeugen möchten, müssen wir auch auf Bewegung achten. Am besten eignet sich Bewegung im freien, im Fitnessstudio oder im Wasser.

Schon eine Stunde spazieren gehen kurz bevor wir uns schlafen legen kann den Stoffwechsel über Nacht anregen, dies kann die Fettverbrennung über Nacht anregen und unseren Schlaf verbessern.





21 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

ความคิดเห็น


bottom of page